Offizieller WerderFanClub St. Harber
gustav.long
Home

Willkommen

auf der

neu gestalteten Homepage

des OWFC St. Harber!

Stand: 25.05.2020
In dieser Spalte veröffentlichen wir - nach Fertigstellung dieser Homepage - regelmäßig und kurzfristig das Neuste über unser Werder Bremen.

Werder-Splitter

Unser OWFC

Die Werder-Hissflagge im Ortszentrum von St. Harber
Präsident .........… Helmut Lange (Gustav) Vizepräsidenten: Henning Aselmann und Gerd Lührig Club-Geburtstag: 03.11.1984 > 35 Jahre alt! Mitglieder ..........: 159 (am 01.02.2020) E-Mail .............….: gustav.long@t-online.de Homepage ..…....: www.helmut-lange.com
Grenzenloser Jubel über einen packenden Pokalsieg im bendenden Weserstadion gegen Dortmund: Prost !! Aber dann kam Frankfurt … Und danach: Von der Euphorie in den Bundesliga-Alltag wurde zu- nächst nichts herübergerettet. Leitete der ehemalige Bremer Petersen mit seiner Abseits- position die Wende ein? Per Mertesacker fiebert mit !!!
Alle Bilder dieser Homepage lassen sich durch Anklicken  auf Bildschirmgröße aufblenden. "Freunde, passt auf! Eine sportliche und erst recht finanzielle Eiszeit naht!"
Wir werden uns einerseits (als Ersatz für unsere Postille) um eine regelmäßige Aktualität bemühen und den Dingen „unter der Oberfläche“ etwas Raum geben. Heute: Mit welchem Recht beanspruchen die Profis der 1. und 2. Bundesliga in Corona-Zeiten eine andere Behandlung als die „normalen“ Arbeitnehmer? Und schon haben wir uns an die Geisterspiele gewöhnt…
Der Innenminister von St. Harber mahnt eindringlich davor, jetzt nicht durch die eigenartige Fortsetzung der Spiele für den SV Werder noch eine sportiche und finanzielle Eiszeit anbrechen zu lassen.
Nationales Diskussionsforum von VW - veranlasst durch Bernd Gersdorf
Es war die Zeit, als nicht nur unser FanClub höchste Anerkennung erhielt, sondern auch Werder sich noch richtig „sonnen“ konnte …
Die Hoffnung stirbt zuletzt! Nun das nächste Endspiel: Di., 26.05.2020, 20.30 Uhr Werder - Bor.M-Gladbach
Werder aktuell: War das in Freiburg die Wende? festgehalten am Trainer erkennbar mehr Engagement Klassenerhalt wieder in eigener Hand!
Offizieller WerderFanClub St. Harber
gustav.long
Home
Stand: 25.05.2020

Werder-Splitter

Präsident .........… Helmut Lange (Gustav) Vizepräsidenten: Henning Aselmann und Gerd Lührig Club-Geburtstag: 03.11.1984 > 35 Jahre alt! Mitglieder ..........: 159 (am 01.02.2020) E-Mail .............….: gustav.long@t-online.de Homepage ..…....: www.helmut-lange.com
Die Werder-Hissflagge im Ortszentrum von St. Harber

Unser OWFC

Werder-Splitter

Heute nur: Grenzenloser Jubel über einen packenden Pokalsieg gegen Dortmund: Ein Spektakel im Weserstadion ! Aber in Frankfurt war leider Schluss … Von der Euphorie in den Bundesliga-Alltag wurde zunächst nichts herüber- gerettet. Leitete der ehemalige Bremer Petersen mit seiner Abseitsposition die Wende ein? Per Mertesacker fiebert mit !!!
Werder - zu Beginn einer Eiszeit?
Willkommen auf dieser neu entworfenen Homepage unseres Offiziellen Werder-FanClubs St. Harber. Wir werden uns einerseits (als Ersatz für unsere Postille) um eine regelmä- ßige Aktualität bemühen und den Dingen „unter der Oberfläche“ etwas Raum geben. Heute: Mit welchem Recht beanspruchen die Profis der 1. und 2. Bundesliga in Corona-Zeiten eine andere Be- handlung als die „normalen“ Arbeitnehmer? Und schon haben wir uns mit Interesse an die Geister- spiele gewöhnt …
Da mahnt der Innenminister von St. Harber: „Aufpassen!“, sonst winkt eine Eiszeit …“
2016: Unser OWFC St.Harber genießt hohe Anerkennung.
Fortsetzung der BL-Serie: Auf geht´s, Werder! Jetzt: Di., 26. Mai 2020, 20.30 Uhr: Werder Bremen - Bor.M-Gladbach
Werder aktuell: War das in Freiburg die Wende? festgehalten am Trainer erkennbar mehr Engagement Klassenerhalt wieder in eigener Hand!
Offizieller WerderFanClub St. Harber
gustav.long

DFB-Pokal

Wir sind Werder Bremen“ - wird nach wie vor mit Enthusiasmus im Weser-Stadion gesungen - so auch am 04. Februar!
Heimstatt großartiger Werder-Siege - wie jetzt gegen den BVB
Werder Bremen zieht mit starker Leistung ins Viertelfinale ein !
Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt war kaum zu halten, lief über den Platz, schrie in Klopp-Manier seine Freude und Erleichterung aus. Mit Mut und viel Kämpferherz hatte unser SV Werder die Tormaschinerie von Borussia Dortmund ausgebremst und - wie in der vergangenen Saison - den Favoriten aus dem DFB- Pokal geworfen. Die Bremer besiegten den BVB am Dienstagabend in einem packenden Spiel ver- dient mit 3:2 (2:0), zogen ins Viertelfinale ein und sammelten viel Selbstvertrauen für den Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga. Allerdings hatten sie auch Glück, dass ihr Kapitän Niklas Moisander kurz vor dem Ende nach einer Tätlichkeit nicht Rot gesehen hatte. "Wir haben richtig gut Fußball gespielt, und das war wichtig", sagte Kohfeldt in der ARD. "Wir wussten, dass wir unseren Fans etwas bieten müssen", meinte Werder- Torschütze Leonardo Bittencourt. "Wir sind in der Liga in einen Strudel geraten. Wir haben oft geredet, dass wir die Qualität haben. Aber wir mussten sie endlich auch mal auf den Platz bringen."
Endlich bebte das Weser-Stadion einmal wieder in seinen Grundfesten, das Publikum entpuppte sich in der Tat zum 12. Mann und belohnte sich mit einem enthusiastischen, begeisternden Fußball-Abend. Es mag ein Kennzeichen der Dortmunder Fehlein- schätzung bzw. Überheblichkeit gewesen sein, dass der derzeit vielgepriesene Shootungstar Haaland zunächst gar nicht eingesetzt wurde. Davon, dass die Bremer derzeit im Abstiegskampf stecken, war nichts zu sehen. Das 1:0 resultierte aus einer Lässigkeit (oder Poma- digkeit?) der Dortmunder, zudem staubte Selke auch in seiner neuen Rolle noch ab, während das 2:0 durch Bittencourt als mögliches Traumtor gar zum Tor des Monats acancieren kann. Am Ende rettete ein glänzend aufgelegter Pavlenka denn verdienten Werder-Sieg: Einfach klasse!! Nun warten wir auf eine günstige Auslosung für das DFB-Viertelfinale … - möglichst ein Heimspiel!
Davie Selkes Freude über seinen inspirierenden Führungstreffer gegen den BVB
Nach Bremen zurückgekehrt: Davie Selke hat gerade das 1:0 markiert und damit den SV Werder auf die Siegerstraße geführt.
Offizieller WerderFanClub St. Harber
gustav.long

DFB-Pokal

Wir sind Werder Bremen“ - der Song, der auch am 4. Februar das Weserstadion erfüllte:
Das Weserstadion  -  legendäre Heimstatt eines großen Vereins
Endlich bebte das Weser-Stadion einmal wieder in seinen Grundfesten, das Publi kum entpuppte sich in der Tat zum 12. Mann und belohnte sich mit einem enthu- siastischen, begeisternden Fußball-Abend. Es mag ein Kennzeichen der Dortmunder Fehleinschätzung bzw. Überheblichkeit gewesen sein, dass der derzeit vielgepriesene Shootungstar Haaland zunächst gar nicht eingesetzt wurde. Davon, dass die Bremer derzeit im Abstiegskampf stecken, war nichts zu sehen. Das 1:0 resultierte aus einer Lässigkeit (oder Pomadigkeit?) der Dortmunder, zudem staubte Selke auchin seiner neuen Rolle noch ab, während das 2:0 durch Bittencourt als mögliches Traum- tor gar zum Tor des Monats acancieren kann. Am Ende rettete en glänzend aufgelegter Pavlenka den verdienten Werder-Sieg: Einfach klasse!! Nun warten wir auf eine günstige Auslosung für das DFB-Viertelfinale …
Davie Selkes Freude über seinen inspirierenden Führungstreffer gegen den BVB
Offizieller WerderFanClub St. Harber
gustav.long
Pressespiegel
Hier vermelden wir immer Aktuelles über Werder aus dem Weser-Kurier und seiner Spielerbewertung am 19.05.2020: der Syker Kreiszeitung und der Deich-Stube
Der entscheidende Ballgewinn durch Klaassen (vor dem 0:1).
Die entscheidende Ballbehauptung vor dem genialen Diagonal-Pass von Klaassen.
Jetzt stimmt die Einstellung - und doch bleiben noch Fragen
In der letzten Viertelstunde drückte Freiburg seinen Gegner so tief nach hinten, dass Werder auf dem Papier im 5-3-2 verteidigte, mit Bargfrede als Libero. Phasenweise wurde es sogar zu einer Sechserkette, wenn der ebenfalls einge- wechselte Fin Bartels Schmid, der wie sein Gegenüber Günter quasi als Flügel- angreifer spielte, bewachen musste. Freiburg wurde nie hektisch, sondern behielt selbst in den letzten Minuten die Geduld, seine Angriffe vorzubereiten und auszuspielen. Werder hatte nun gar keinen Zugriff mehr im Mittelfeld und verschanzte sich nur noch um den eigenen Sechszehner. Die Mannschaft verteidigte dort aber sehr leidenschaftlich und aufopferungsvoll, blockte viele Schüsse und profitierte von Freiburgs Abschlussschwäche. Im Ansatz gab es genug Chancen für die Gastgeber, und wenn doch mal ein Schuss aufs Tor kam, war Pavlenka zur Stelle. Und am Ende half sogar der Video-Assistent bei Petersens Abseitsstellung vor dem vermeintlichen 1:1.
Werder war die in allen Belangen unterlegene Mannschaft und trug trotzdem den Sieg davon. .
... Werder:  gut verteidigt!
Was lange währt, wird endlich gut: Zum ersten Mal seit vier Monaten gewann Werder Bremen wieder ein Bundes- liga-Spiel. Gegen den SC Freiburg verteidigte Werder zunächst äußerst aggressiv. Als die Kräfte in der zweiten Halbzeit schwanden, mauerte sich Werder zum knappen 1:0-Sieg.
Syker Kreiszeitung
Die besten Werder-Profis in der Einzelkritik - alle vier eine 2.0 !!
Jiri Pavlenka:
Ihm müssen eigentlich die Füße wehtun, so viele lange Ball schlug er – und nicht nur das machte er ordentlich. Klasse, wie der Keeper bei Höflers Strahl und Petersens letztem Schuss reagierte.
Marco Friedl (bis 82.):
Wie verwandelt! Sehr mutig in den Zweikämpfen und im Spiel nach vorne. So leitete er auch mit starker Balleroberung das 1:0 ein. Ärgerlich seine frühe Gelbe Karte (29.) für eine Nichtigkeit. Sein beherztes Solo hätte fast das 2:0 gebracht, verletzte sich dann bei einer Rettungstat.
Davy Klaassen:
Nach seiner Gelbsperre zurück im Team und nach Anlauf- schwierigkeiten sehr präsent. Sein genialer Pass führte zum 1:0. Nach Vogts Ausscheiden der Leader auf dem Platz mit großer Wucht gegen den Gegner.
Leonardo Bittencourt (bis 63.):
Anders als gegen Leverkusen diesmal nach einem langen Ball eiskalt – tolles 1:0. Es war sein drittes Saisontor. Sehr aktiv und sehr leidenschaftlich unterwegs. Baute körperlich dann ab und musste nach gut einer Stunde runter.
Offizieller WerderFanClub St. Harber
gustav.long
Presse-Stimmen
Hier vermelden wir Aktuelles über Werder aus dem Weser-Kurier, der Syker Kreiszeitung und der Deich-Stube.
Hat Werder die sportliche Talfahrt beendet? Trainer Florian Kohfeldt rechnet inzwischen damit, dass die Liga regulär zu Ende ge- bracht werden kann und setzte mit dem Sieg in Freiburg ein hoffnungsvolles Zeichen.
Die entscheidende Ballbehauptung vor dem genialen Diagonal-Pass von Klaassen.
Die entscheidende Ballbehauptung vor dem genialen Diagonal-Pass von Klaassen.
Mitgefiebert und aus London zugeschaltet: Per Mertesacker nach dem Bremer Sieg am Abend im ZDF-Sportstudio.
Sahin - wieder drigend im Mittelfeld gebraucht?
Im Spiel des SV Werder Bremen gegen den SC Frei- burg stand Nuri Sahin nicht im Kader. Wird er gegen Gladbach wieder gebraucht?
Offizieller WerderFanClub St. Harber
gustav.long
Unsere Werder-Postille
Die „Ostkurve“ in St. Harber ist ausgebucht - trotz BL-Spielpause.
St. Harber
< Dies war unsere letzte, begründete „Postillen“-Ausgabe. Da das Erscheinen der OWFC-Postille satzungsgemäß abhängig ist von siegreichen Spielen unseres SV Werder, konnten wir nach den zahllosen Werder-Niederlagen unsere Redaktion nicht mehr halten: Fristlose Kündigungen im gegenseitigen Einvernehmen waren die Folge. Unglaublich für das OWFC-Präsidium waren die zahlreichen „Trauer“-Bekundungen. Dadurch haben wir uns kurzfristig entschieden, unserem FanClub eine eigene Homepage zu geben, um unabhängig von Sieg und Niederlage den Kontakt zu erhalten. Die Plege dieser Homepage geschieht mindestens wöchentlich!
Worin besteht das gegenwärtige Werder-Problem: 1.) … die meisten Tore reingekriegt - 2.) … die zweit-wenigsten Tore geschossen
Eine der letzten Postillen-Ausgaben ...
Offizieller WerderFanClub St. Harber
gustav.long
Bitte auf jeden Fall: Diese Fan-Club-Homepage als Favorit bzw. Lesezeichen in die eigene Adressenliste aufnehmen.
Postille
Zentrum von St. Harber
< Dies war unsere letzte, begründete „Postillen“-Ausgabe. Da das Erscheinen der OWFC-Postille satzungsgemäß abhängig ist von siegreichen Spielen unseres SV Werder, konnten wir nach den zahllosen Werder-Niederlagen unsere Redaktion nicht mehr halten: Fristlose Kündigungen im gegenseitigen Einvernehmen waren die Folge. Frappierend für das OWFC-Präsidium waren die zahl- reichen „Trauer“-Bekundungen. Dadurch haben wir uns kurzfristig entschieden, unserem FanClub eine eigene Homepage zu geben, um unabhängig von Sieg und Niederlage den Kontakt zu erhalten. Die Pflege dieser Homepage geschieht mindestens wöchentlich!
... unsere letzte Postillen-Ausgabe! Denn danach ging´s bergab ...
Offizieller WerderFanClub St. Harber
gustav.long
Bundesliga
Nach den deprimierenden Niederlagen gegen Union Berlin, in Leipzig, gegen Dortmund und der bitteren Punkteteilung bei Hertha wird es ganz eng - und die Vorstellung gegen Leverkusen war mehr als blamabel! Doch in Freiburg … - Grund zur Hoffnung?
Oh Werder, es sieht noch bedenklich aus. Es verbeiben überhaupt nur noch 8 Spiele - und 18 Punkte (= 6 Siege) müssen geholt werden, um den Abstieg sicher zu vermeiden.
… aber wir geben (wohl bald) auf!
Diese Seite wird wöchentlich altualisiert.
Stand: 19.05.2020
Di., 26.05.2020, 20.30 Uhr: Werder - Bor.-M.Gladbach
Offizieller WerderFanClub St. Harber
gustav.long
Hier kehren nach den (erneut verlorenen) Heimspielen gegen Union Berlin und Dortmund, der mittleren Katastrophe in Leipzig und der bitteren Punkteteilung bei Hertha endgültig Angst und Trauer ein. Die Wiederaufnahme gegen Leverkusen ging „in die Hose“, doch in Freiburg kann sich die große Wende angedeutet haben!
Bundesliga
Es folgen jetzt nicht minder schwierige Begegnungen … als nächstes am Dienstag: Werder - Bor.M-Gladbach

Stand:

25.05.2020
Offizieller WerderFanClub St. Harber
gustav.long
Es ist das einzige Stadion Europas, das man in idyllischer Flussfahrt (mit dem Boot) erreichen kann.
Weser-Stadion
Die Blockübersicht unserer Heimstatt
Blockübersicht im Weserstadion > Anklicken und Vergrößern
"Wo die Weser einen großen Bogen macht" Bitte Bilder und Grafik jeweils anklicken! Dieses Motiv (z.B. über ebay) in vielerlei Varianten erhältlich!
Wo die Weser einen großen Bogen macht“
… solch´schöne Stadion-Anreise!
Dieses Motiv gibt es jetzt als Tapete als Bierkrug als Glasbild (bis 100x70 cm)
Offizieller WerderFanClub St. Harber
gustav.long
Weserstadion
Es ist das einzige Stadion Europas, das man in idyllischer Flussfahrt (mit dem Boot) erreichen kann. Die Blockübersicht unserer Heimstatt
Blockübersicht
„Wo die Weser einen großen Bogen macht.“
Bilder und Grafik bitte anklicken!

Tolle Fluss-Anfahrt zum Weserstadion

Dieses Motiv (z.B. über ebay) in vielerlei Varianten erhältlich!
Dieses Motiv ist z.B. bei ebay als Fototapete, Bierkrug und Glasbild erhältlich.
Dieses Motiv (z.B. über ebay) in vielerlei Varianten erhältlich!